Die Mac-Minibar

Am Anfang war der Powermac G5 mit zwei wassergekühlten Prozessorkernen. Hier zu sehen auf dem Nummernschildstuhl. Das coolste an diesem tollen Designrechner war auch gleichzeitig sein Ende; Die Wasserkühlung war undicht und das ausgetretene Kühlwasser (ist das Wasser oder irgend eine üble Chemikalie?) korrodierte wichtige Teile der Hauptleiterplatte. Außerdem wurden die Prozessoren nicht mehr ausreichend gekühlt. Das Ende des hübschen kleinen Kastens.

Für den Schrott irgendwie zu schade, also: Deckel auf, alle Technik und Elektroschrott raus aus dem edlen Leichmetall-Sarg. Aufgrund der Größe liegt die Umnutzung als Minibar auf der Hand und war mit wenigen Handgriffen erledigt.

...to be continued...