Die Strand-Handtasche

rustikaler und wasserdichter Outdoorcontainer für Geld, Schlüssel, Mobiltelefon, Schmuck, Brille etc. 

In der heutigen vollvernetzten Welt hat jeder ein Mobiltelefon, einen MP3-Player oder sonstige Technik, die bei Wasserkontakt schnell unbrauchbar wird. Gleichzeitig sind die sensiblen Elektrogeräte immer und überall dabei.

 

Gerade bei Outdoor-Aktivitäten, Camping oder am (Baggersee-) Strand möchte man diese Dinge irgendwo sicher und gut geschützt verstaut wissen. 

 

Hierfür gibt es wasserdichte Tüten und Säcke, welche allerdings kompliziert zu handhaben sind. Auch ist ihr Inhalt nicht vor Stößen und Quetschungen durch die weiche Hülle hindurch geschützt. 

Eine weitere Option wäre ein wasserdichter Koffer, beispielsweise ein Peli-Case. Diese Koffer sind ordentlich teuer, die Packtaschen zu unpraktisch.

 

Eines Tages entstand Bedarf nach einer günstigen und ausgefallenen Lösung. 

Abhilfe schaffte ein Benzinkanister in Kombination mit einer wasserfesten Luke aus dem Boots-Fachhandel. Beides war aus vorangegangenen Bastelprojekten übrig.

 

Der Umbau zur Wasser-, Wetter- und Sandfesten Strand-Handtasche erfolgte in 4 Schritten:

  • Loch in den Kanister schneiden, mit einer Stichsäge und einem scharfen Messer
  • Einpassen und abdichten der Luke. Hierzu eignet sich am Besten wetterfeste Dichtmasse wie Sikaflex ober ähnliches aus dem Baumarkt.
  • Zusätzliches vernieten der Luke
  • Auskleiden der inneren Bodenfläche mit Nadelfilz

Im Praxistest zeigte sich der Trockenkanister als äußerst nützlicher Begleiter. Nicht nur Autoschlüssel, Handy und Geld sind hier sicher aufgehoben, auch das T-Shirt oder ein kleines Handtuch bleiben darin trocken.

 

 

Viel Spaß beim nachbauen!