Das Packen der Campingausrüstung

Die für einen Campingurlaub nötige Ausrüstung wird vor allem vom verfügbaren Budget und vom geplanten Reisemittel / Fortbewegungsmittel beeinflusst.

 

Die Minimalausstattung für einen erfolgreichen Campingurlaub wird im Kapitel "Basis-Ausstattung" detailliert beschrieben. Verreist man mit dem PKW oder gar mit einem Wohnwagen/Anhänger, muss man bei der Ausrüstung weniger auf benötigten Packraum und Gewicht achten.

Beim Verreisen gar per Flugzeug in ein anderes Land, ist das Gewicht ein entscheidender Faktor. Hier zählt jedes Kilogramm, sodass es sogar sinnvoll sein kann, beispielsweise das Zelt erst unmittelbar im Zielland zu kaufen.

Auf Zugreisen und Fahrradtouren kann man ebenfalls nur soviel Gepäck mitnehmen, wie man alleine transportieren kann. Hier spielt das Gewicht weniger eine Rolle, wenn man zu Hilfsmitteln wie Fahrradanhänger oder Sackkarre greifen kann.

 

Beim Packen eines Rucksacks gilt:

  • Schwere Gegenstände wie z.B. Axt, Gaskocher oder 2-Liter-Wasserflasche nahe am Körper tragen, am besten direkt am Rückenbereich des Rucksacks
  • Schmutzwäsche und gebrauchte Socken in separater Plastiktüte verpacken, damit die restliche Ausrüstung nicht mit Dreck/Schmutzwasser/Geruch verunreinigt wird
  • Wichtige Sachen wie Medizin, Ersatzsocken, Sonnenbrille und Geld/Dokumente leicht zugänglich (aber so, dass etwaige Diebe nicht unbemerkt zugreifen können) und weit oben verstauen, falls z.B. Flüssigkeiten im Rucksack auslaufen.
  • Taschenmesser immer griffbereit verstauen
  • Haustür- oder Autoschlüssel tief im Rucksack "vergraben" und am besten festbinden, damit er nicht verloren gehen kann

 

Für das Beladen von Auto und Caravan gilt:

  • Bargeld, Wertsachen und Dokumente zugänglich, aber von aussen nicht sichtbar verwahren. (viele Autos haben links unterhalb des Lenkrads oder in der Mittelarmlehne versteckte Ablagefächer)
  • Schwere Sachen nach unten. Für einen niedrigen Fahrzeugschwerpunkt und damit leichte, empfindliche Gegenstände nicht beschädigt werden
  • Ladung sichern, damit in scharfen Kurven oder bei plötzlichen Bremsmanövern nichts zu Bruch geht und nicht zum gefährlichen Wurfgeschoss wird
  • Vor längeren Fahrten nochmals Ölstand und Reifendruck überprüfen!