Bier bzw. Getränke kühlen

Diese Problematik kehrt immer wieder. Es ist Sommer, bestes Wetter und man sehnt sich nach einem kühlen Schluck aus der (Wasser-, Cola oder Bier-) Flasche. 

Schlau wie man ist, hat man den Getränkekasten im Schatten geparkt - der Inhalt ist dank hochsommerlicher Außentemperatur trotzdem brechend warm.

 

Glücklicherweise gibt es viele Möglichkeiten, Getränke schnell wieder abzukühlen. Die populärsten und vielversprechendsten Varianten stellen wir im Folgenden vor.

CO2-Feuerlöscher

 

Ein CO2-Feuerlöscher beinhaltet hoch verdichtetes Gas, das bei Benutzung aus der Düse des Feuerlöschers entweicht und dabei stark expandiert. Dadurch werden große Mengen an Kälteenergie frei. 

Diese Kälte kann man nutzen, um Getränkeflaschen, Dosen oder Fässer sehr schnell stark abzukühlen.

 

Diese Möglichkeit ist aber nicht viel mehr als ein Party-Gag, da der Nutzen viel geringer als die Anschaffungskosten eines Feuerlöschers ist. Zum Testen und Entleeren alter, abgelaufener Feuerlöscher ist das sommerliche Bierkühlen aber auf jeden Fall eine gute Idee.

Für Camping eher ungeeignet, weil man kaum Platz für schwere, sperrige Feuerlöscher haben wird.

Eis und Salz

 

Um Wasser einzufrieren, ist eine große Menge Kälte (=Energie) nötig.

Diese Kälteenergie wird wieder frei, wenn das Eis schmilzt.

Durch die Zugabe von Salz kann man Süßwasser-Eis schneller zum schmelzen bringen, da Salzwasser einen tieferen Gefrierpunkt als Süßwasser besitzt. Das Salz beschleunigt das Schmelzen der Eiswürfel, sodass Temperaturen bis unter 0°C entstehen können. 

 

Man füllt einen Eimer zur Hälfte mit Wasser und fügt so viel Eis(würfel) wie möglich hinein. Außerdem gibt man mehrere Esslöffel Salz dazu. Nun verrührt man die Mischung und legt die zu kühlenden Getränkeflaschen oder Dosen hinein. Das Eis sollte beim Schmelzen knacken und knistern, sonst sollte man noch mehr Salz hinzugeben. 

 

Die Methode ist wie geschaffen für Getränkedosen. Durch die dünne Wandstärke und die gute Wärmeleitfähigkeit des Metalls kann ihr Inhalt sehr schnell herabgekühlt werden.

 

Nachteilig ist der große Bedarf an Eiswürfel, die man vor allem im Sommer nicht auf der Straße findet. Crushed Ice kann man in Supermärkten oder Tankstellen erwerben, wenn auch vergleichsweise teuer. Aber auf jeden Fall wird man in Fastfood-Restaurants fündig: Dort hat man Eis in großen Mengen und hilft gerne aus.

Kühlen durch Verdunstung

 

Ist kein Eis verfügbar, kann man auch die Verdunstungskälte von Wasser nutzen.

Generell entsteht mehr Kälte, je schneller eine Flüssigkeit verdampft. Je größer die Oberfläche des Wassers, um so schneller kann es verdampfen.

 

Eine Möglichkeit ist, Wasser fein zerstäubt auf die zu kühlenden Getränke herabregnen zu lassen. Die Getränkebehälter und die nähere Umgebung werden durch das Verdunsten der Wassertropfen herabgekühlt. 

Die Effektivität wird durch Wind bzw. einen Luftstrom gesteigert. Ist es gerade windstill, helfen Ventilator oder ein wendelnder Fächer.

 

Generell ist die Verdunstungskühlung deutlich langsamer und ineffizienter als Eiswasser. Aber dafür ist es nahezu autark und funktioniert ohne die im Sommer wertvollen Eiswürfel. 

Der Verdunstungskühlschrank

 

Es gibt mehrere Ansätze und Konzepte, Wasser durch Wind oder sogar durch direkte Sonneneinstrahlung zum verdampfen zu bringen und damit gezielt einen gekapselten Behälter zu kühlen und für einen gewissen Zeitraum auf eine niedrige Temperatur zu halten.

 

Im Internet stößt man auf eine Vielzahl unterschiedlicher Ideen, Entwürfen und Testaufbauten zu diesem Thema, doch es gibt keine offiziell auf Funktion getesteten Exemplare des "Verdunstungskühlschranks".

Daher werden wir uns dieser Sache persönlich annehmen, verschiedene Möglichkeiten prüfen und einen eigenen - den perfekten -Verdustungskühlschrank bauen. 

Die Ergebnisse der Untersuchungen sowie eine Bauanleitung findet ihr dann in Benes Bastelecke.

 

Variationen des Verdunstungskühlschranks (aus dem Internet):

  • Flasche in eine nasse Socke stecken und in die Sonne stellen
  • Doppelwandiger Topf mit nasser Holzkohlenfüllung und Kamineffekt
  • Terrakotta-Blumentopf, der im Wasser steht und dieses aufsaugt und als Wasserdampf an die Umgebung abgibt